Was ist Bio-Landwirtschaft?

Biologische Landwirtschaft wird ohne chemischen Einsatz wie Pestizide, Fungizide geführt.
Gedüngt werden darf lediglich mit Mist aus biologischer Landwirtschaft.

Da unser Betrieb ein reiner Ackerbaubetrieb ohne Viehzucht ist, säen wir ca. 1/3 unserer Fläche mit Leguminosen (stickstoffsammelnde Pflanzen) an, um in den nächsten 3-4 Jahren die Folgefrucht optimal zu versorgen. Unsere Felder liegen in und um Zagersdorf.

Kennzeichnung und Kontrolle

Jährlich wird unser Betrieb vom staatlich akkreditierten Prüfinstitut „Lacon“ kontrolliert. Nach einwandfreier Kontrolle wird Jahr für Jahr ein neues Zertifikat ausgestellt.

Weiters sind wir Mitglied von „Erde & Saat“, einem Bioverband, der Unterstützung bei Vermarktung von hochwertigen Bioprodukten bietet.

Mit der Einhaltung der Richtlinie „Gutes vom Bauernhof“ wird eine Direktvermarktung mit Garantie geschaffen, deshalb sind wir auch Mitglied bei „Gutes vom Bauernhof“.

Der Konsument erhält echte bäuerliche Produkte.

Bio-Pflanzenbau

Der biologische Pflanzenbau spielt bei der Erhaltung der ländlichen Kulturlandschaft eine wichtige Rolle. Durch die biologische Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen wird ein großer Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt, der Umwelt, der Naturpflege und Bodengesundung geleistet und bietet noch dazu dem Menschen ein hervorragendes "Lebensmittel".

Erde & Saat  Gutes vom Bauernhof  lacon