Tipps

  • Das Leinöl und Kürbiskernöl sollte nicht (über 40 ° C) erhitzt werden – nur so bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten.
  • Kürbiskernöl ist sehr lichtempfindlich, bewahren sie es daher dunkel (z.B. im Küchenkasten oder Vorratskammer), nicht zu kalt, auf.
  • Falls Sie Flecken auf Ihrer Kleidung haben: Versuchen Sie nicht, dies zu waschen. Kernölflecken sind hartnäckig. Hängen Sie das Kleidungsstück statt dessen an die Sonne, und der Fleck verschwindet nach kurzer Zeit von selbst.
  • Wenn Sie einen Salat mit Kürbiskernöl marinieren, verwenden sie zuerst das Kernöl und erst dann die anderen Zutaten (Essig, usw.). Das Öl haftet dann besser an den Salatblättern.
  • Salate mit Kürbiskernöl sollten nicht der Sonne ausgesetzt werden – Geschmack wird bitter.
    ACHTUNG beim Grillen auf der Terrasse!
  • Ein gutes Kürbiskernöl darf keinen bitteren Geschmack hinterlassen, noch nach Fruchtfleisch oder Fett schmecken. Ein Tropfen bleibt auf einem Salatblatt haften und zerfließt nicht.
  • Wer Kürbiskernöl beim Kochen verwendet, sollte darauf achten, das Öl nie richtig zu erhitzen sondern lediglich zu erwärmen, damit nicht das Aroma und die wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen.